FANDOM


Axpo Super League
Axpo Super League
Verband Schweizerischer Fußballverband (SFV)
Erstaustragung 1931
Mannschaften 10
Titelträger FC Basel
Rekordmeister Grasshopper-Club Zürich (27)
Rekordspieler Urs Fischer (545)
Rekordtorschütze Peter Risi (216)
Homepage www.football.ch/sfl
Qualifikationen zu Champions League
Europa League

Die Axpo Super League 2011/12 ist die 115. Spielzeit der höchsten Spielklasse im schweizer Fußball.

Die Saison 2011/12 wurde am 16. Juli 2011 eröffnet.

Die Axpo Super League wird im Ligasystem ausgetragen, das heißt, dass jeder Verein in Hin- und Rückspielen gegen jeden anderen Verein einmal zu Hause und einmal auswärts spielt. Die Endtabelle zeigt dann, wer schweizer Fußball-Meister ist oder wer am Europacup teilnehmen darf. Der in der Endtabelle Letztplatzierte (10.) steigen direkt in die Challenge League ab, der 9. bestreitet zwei Relegationsspiele gegen den Zweitplatzierten aus der Challenge League.










Endtabelle

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte
01.0 FC Basel FC Basel*** (M) 34 22 8 4 78:33 +45 74
02.***0 FC Luzern FC Luzern**** 34 14 12 8 46:32 +14 54
03.0 Young Boys Bern Young Boys Bern 34 13 12 9 52:38 +14 51
04.***0 Servette FC Genf.png Servette FC Genf (N) 34 14 6 14 45:53 −8 48
05.0 FC Thun FC Thun 34 11 10 13 38:41 −3 43
06.0 FC Zürich FC Zürich 34 11 8 15 43:44 −1 41
07.0 FC Lausanne-Sport.png FC Lausanne-Sport (N) 34 8 6 20 29:61 −32 30
08.0 Grasshopper-Club Zürich Grasshopper-Club Zürich 34 7 5 22 32:66 −34 26
09.0 FC Sion FC Sion* (P) 34 15 8 11 40:35 +5 17
10.0 Neuchâtel Xamax Neuchâtel Xamax** 18 7 5 6 22:22 ±0 26
Stand: 23.05.2012

* = Dem FC Sion wurden wegen Verstößen gegen das Tranferverbot am 30.12.2011 36 Punkte abgezogen.
** = Aufgrund eines Lizenzentzuges durch ein Diziplinarkomission am 18.01.2012 wurde der Verein Neuchâtel Xamax mit sofortiger Wirkung aus der diesjährigen Axpo Super League-Saison ausgeschlossen. Sie sind nicht mehr Mitglied der Swiss Football League.
*** = Der FC Basel ist der diesjährige Schweizer-Cup-Sieger und ist somit für die 3. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League qualifiziert. Da der Verein aber bereits für die 2. Qualifikationsrunde zur Champions League und der unterlegene Pokalfinalist FC Luzern auch bereits für die 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League qualifiziert ist, rücken der Zweit- und der Viertplatzierte der Liga nach und nehmen die Plätze in der 3. Qualifikationsrunde bzw. in der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League ein.
**** = Der FC Luzern ist einer der Nutznießer in der kommenden Europa-Cup-Saison dank des Champions-League-Titelgewinns des FC Chelsea und der daraus resultierenden Teilnahme von Tottenham Hotspur an der UEFA Europa League und nicht an der UEFA Champions League. Daher tritt Luzern erst in der Play-off-Runde zur UEFA Europa League an und nicht wie zuvor in der 3. Qualifikationsrunde.

Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League
Teilnahme an der Play-off-Runde zur UEFA Europa League
Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League
Teilnahme an der Relegation gegen den Zweitplatzierten der Challenge League
Abstieg in die Challenge League
(M) amtierender Schweizer Meister
(P) amtierender Schweizer Pokal-Sieger (qualifiziert für die 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League)
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Relegation

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Sion FC Sion 3:1 FC Aarau FC Aarau 3:0 (0:0) 0:1 (0:0)
Raiffeisen Super League Logo.png
Raiffeisen Super League

2009/10 | 2010/11 | 2011/12 | 2012/13 | 2013/14

 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki