FANDOM


Ein Mittelfeldspieler (früher auch Läufer) ist eine Spielposition in verschiedenen Mannschaftssportarten.

Fußball Bearbeiten

Es wird beim Fußball zwischen dem defensiven, zentralen und offensiven Mittelfeldspieler unterschieden.

Defensiver Mittelfeldspieler Bearbeiten

Die defensiven Mittelfeldspieler ersetzen in heutigen Aufstellungen den in früheren Zeiten populären Libero. Sie übernehmen den Posten vor der Abwehr und sind dafür zuständig, das Offensivspiel des Gegners zu beeinträchtigen beziehungsweise zu „zerstören“. Sie fungieren als „Staubsauger“ und sollen Angriffe der gegnerischen Mannschaft verhindern.

Neben diesem defensiven Part müssen sie oft auch noch Qualitäten im Spielaufbau haben. Dabei wird von ihnen eine große Übersicht und eine gute Passpräzision gefordert. Sie müssen ebenso Spielsituationen schnell erkennen können, beispielsweise wenn ein Ball gerade gewonnen wurde und die Möglichkeit eines Konters besteht.

Oftmals wird unter Bezugnahme auf Standard-Spielsysteme der defensive Mittelfeldakteur als „Sechser“ oder die Position als „die Sechs“ bezeichnet. Tatsächlich trugen Spieler auf dieser Position bis vor einigen Jahren überwiegend das Trikot mit der Nummer 6. Ein System mit zwei defensiven Mittelfeldspielern wird daher auch als „Doppelsechs“ bezeichnet.

Zentraler Mittelfeldspieler Bearbeiten

Der zentrale Mittelfeldspieler ist in vielen Systemen die Schaltstelle zwischen Abwehr und Angriff. Genauso wie der defensive Mittelfeldspieler muss auch er den Ball erobern, er muss aber ebenso wie ein Spielmacher das Angriffsspiel initiieren können. Neben den für einen defensiven Mittelfeldspieler benötigten Fähigkeiten muss er extrem laufstark sein, da sowohl die Abwehr, aber auch der Sturm sein Arbeitsbereich sind. Er pendelt oft zwischen den beiden Strafräumen herum und muss weite Strecken zurücklegen.

Offensiver Mittelfeldspieler Bearbeiten

Der offensive Mittelfeldspieler ist für die zentralen Angriffe einer Mannschaft vorgesehen und füllt oft die Rolle eines Spielmachers aus. Eine seiner hauptsächlichen Aufgaben ist das Vorbereiten von Toren und auch das Schießen solcher. Wichtig ist auch, dass er zusammen mit den defensiven Mittelfeldspielern agiert. Ohne die Teamarbeit auf den Seiten entstehen Lücken, die leicht vom Gegner zum Vorstoßen genutzt werden könnten. Sein Aktionsradius bezieht sich oft auf den gegnerischen Strafraum und den Raum davor. Er verfügt meist über ein exzellentes Passspiel sowie eine sehr gut ausgeprägte Übersicht, die aus dem oft sehr ausgeprägten Peripherem Sehen herrühren. Die häufigste Nummer des offensiven Mittelfeldspielers ist die 10.

Außenmittelfeldspieler Bearbeiten

Zusätzlich zu den offensiven, zentralen und defensiven Mittelfeldspielern gibt es auch die Außenmittelfeldspieler. Ihr Wirkungsgebiet sind die beiden Außenbahnen beziehungsweise Flügel (links oder rechts), ihre Aufgabe ist vor allem die Torvorbereitung, beispielsweise durch Flanken. Sie sind oft sehr laufstark, da sie die komplette Außenbahn bespielen müssen. Unterstützt werden sie dabei hauptsächlich von den Außenverteidigern, welche den defensiven Part übernehmen.

Weblinks Bearbeiten

Wiktionary Wiktionary: Mittelfeldspieler – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki